Hier gehts zur Website von MobiPro...

MobiPro-EU

 
 
Vor dem Hintergrund des demographischen Wandels wird es immer schwieriger, die vorhandenen Lehrstellen mit interessierten SchülerInnen aus den vor Ort befindlichen Schulen zu besetzen. Deshalb initiiert die bildungsagentur GmbH das Projekt  Pro Ausbildung  mit spanischen SchülerInnen. Sie erweitert damit zum einen ihre Angebotspalette für die Unternehmen und bietet andererseits Jugendlichen aus Ländern, die ihnen auf längere Sicht wenig Zukunftsperspektiven auf dem Arbeitsmarkt bieten können, die Möglichkeit, eine gute Ausbildung zu erhalten und längerfristig in den deutschen Arbeitsmarkt integriert zu werden.

17 jungen SpanierInnen zwischen 17 und 25 Jahren eröffnen wir auch 2016 wieder die Chance, nach diversen Vorbereitungsschritten eine Ausbildung  ab 1.September 2016 anzutreten.

Bereits jetzt zeichnet sich ab, dass die jungen Menschen über eine hohe Motivation verfügen, die sie in den Ausbildungs- und Arbeitsprozess führt. Sie erlernen bereits die deutsche Sprache und sind über das Duale Ausbildungssystem in Deutschland informiert und akzeptieren die Standards der hiesigen Arbeitskultur.

Wenn Sie als Unternehmen gerne einen Ausbildungsplatz mit einem spanischen Schüler/in besetzen möchten, dann vereinbaren sie doch einen Gesprächstermin mit uns.
 

Pro Ausbildung. Fachkräfte sichern

Pro Ausbildung: Fachkräfte sichern.

Spanische Jugendliche  stellen sich auf der JobGate der bildugsagentur GmbH bei Münchener Unternehmen vor und bewerben sich für  ausbildungsvorbereitende Praktika bzw.  Ausbildungsplätze.

 

Praktikum

 
Vom 3. April bis zum 15. Mai werden 17 spanische junge Menschen bei großen Münchner Unternehmen ein erstes Praktikum absolvieren. Im September sollen sie dann die Ausbildung beginnen.
Begleitend werden sie auch weiterhin Deutschunterricht erhalten.
Mittlerweile haben sie die Ausbildungen begonnen, der Deutschunterricht wird fortgesetzt.
 
 
 
 

Formación dual en Alemania

Duales Ausildungssystem Deutschland

„Kein Talent darf verloren gehen“

Malága, 5.8.2013: Maria kommt eine Stunde früher zum Treffpunkt. Sie strahlt und bietet ihre Hilfe  beim Aufhängen der Informationsunterlagen an. Sie teilt in gebrochenem Englisch - durchsetzt mit einigen deutschen Worten - ihre Freude mit über die Möglichkeit für eine Ausbildung in Deutschland , ausgewählt zu werden. Gearbeitet hat sie bereits als Sozia eines Hausmeisters sowie nach einem sechsmonatigen Kurs in einer Schreinerei.

Interessiert wäre sie an einem Lehrvertrag als Köchin, im Gastronomiebereich bzw. im Landschafts- und Gartenbau. In allen drei Bereichen werden in Deutschland dringend Lehrlinge gesucht. Marias Chancen stehen also nicht schlecht.

Kurz vor 11.00 Uhr kommen in kleinen Grüppchen weitere 20 InteressentInnen. Alle sind guter Stimmung und lauschen erwartungsvoll dem Vortrag. Allen gemeinsam ist ein starker Wille, qualifizierte Arbeit in Deutschland zu finden.

Doch vor den Arbeitsvertrag hat Deutschland die duale Ausbildung gestellt, die von der Geschäftsführerin der bildungsagentur GmbH, Dr. Jutta Thinesse-Demel, in Vorträgen erläutert wird.

Vortrag Duales Ausbildungssystem in Spanisch

Vortrag Duales Ausbildungssystem in Deutsch

Das Programm „The Job of my Life“ ermöglicht eine Entsendung nach Deutschland. Die finanzielle Grundbasis besteht aus folgenden Elementen:

  • Vorbereitender Deutschkurs in deinem Heimatland
  • Zuschuss zu deinen Reise- und Umzugskosten
  • Sprachkurs in Deutschland zur Vorbereitung auf dein Praktikum
  • Zur Ausbildungsvergütung eine zusätzliche finanzielle Unterstützung
  • Begleitung in Schule, Betrieb und Alltag

Nach den Erläuterungen nimmt Frau Thinesse-Demel direkten Kontakt mit den Jugendlichen auf und verschafft sich einen Überblick über die Schulabschlüsse, die Fähigkeiten, Fertigkeiten, und eventuelle bisherige Berufserfahrungen.

Coníl de la Frontera, 6.8.2013: In einem zweiten Treffen lernt Frau Thinesse-Demel weitere 15 BewerberInnen kennen, die um 20.00 Uhr kommen und trotz des fortgeschrittenen Tages hochmotiviert und  interessiert an einer betrieblichen Ausbildung sind.

Am Ende steht die Entscheidung fest: Trotz der Sommerferien in Spanien sind 35 Jugendliche und arbeitslose Erwachsene gekommen.

Fünfzehn junge Menschen werden zu Vorstellungsgesprächen für eine duale Ausbildung bei deutschen Firmen anlässlich der Azubi-Speed-Datings eingeladen.

Fünf Arbeitslose mit langen und verschiedenen Berufserfahrungen erhalten ebenfalls die Chance, sich beim Azubi-Speed-Dating vorzustellen, um eventuell eine Anschlussanstellung in Deutschland zu bekommen.

Weitere fünf hochmotivierte Jugendliche wollen ihre Teilnahme noch überlegen.

 

In sechs Monaten wird Frau Dr. Thinesse-Demel zurückkehren, um weitere ausbildungswillige Jugendliche zu informieren und auszuwählen. Dann gibt es auch erste Erfahrungen auf beiden Seiten, die in die Auswahlgespräche einfließen werden.

Die bildungsagentur GmbH hat sich zum Ziel gesetzt,  junge SpanierInnen in ein Ausbildungsverhältnis in Deutschland zu bringen, bzw. arbeitslos gewordenen ArbeitnehmerInnen einen Wiedereinstieg zu ermöglichen.

Im Vordergrund stehen dabei die Ausbildungs- und Arbeitsplätze, für die sich in Deutschland  immer weniger InteressentInnen finden. Dies betrifft v.a. die Bereiche Hotel- und Gaststätten, Köche, das Gärtnerhandwerk, Fachlageristen und Umzugsservice, Verkäufer sowie die Bereiche der Kranken- und Altenpflege.

Die KandidatInnen werden in vorbereiteten Treffen vor Ort in Spanien persönlich von der bildungsagentur GmbH informiert und nach individuellen Gesprächen vorausgewählt. Die damit verbundenen verwaltungstechnischen Schritte (Info an Firmen, Firmeneinladungen der Jugendlichen, Terminlisten für die Vorstellungsgespräche beim Azubi-Speed-Dating, Einleitung der Finanzleistungen des deutschen Staates etc.) werden ebenfalls von der bildungsagentur GmbH übernommen. Die bildungsagentur GmbH ist azav-zertifiziert und dadurch für die Durchführung dieser Art von Maßnahmen berechtigt.

Partner in Spanien ist die Firma Equideas mit Dr. Gabriele Hefele an der Spitze, die Kommunikationsberatung und Technologietransfer zwischen deutschen und spanischen Mittelstandsfirmen betreibt.

Mit der bildungsagentur GmbH organisiert sie in Spanien Treffen, bei denen die interessierten spanischen Jugendlichen und Erwachsenen informiert und zusammengebracht werden. Dazu werden Interviews und Artikel in die öffentlichen Medien eingebracht sowie Facebook als modernes soziales Medium genutzt. Außerdem unterhält sie Kontakt mit der ansässigen Sprachenschule Academia Andalusa, die von der bildungsagentur GmbH für die verpflichtenden Sprachkurse in Deutsch ausgewählt worden ist.

Für interessierte Jugendliche aus Spanien

So kannst du gefördert werden:

Für Unternehmen: Welche Leistungen können über das Förderprogramm gezahlt werden?

Durch das Förderprogramm wird jungen Ausbildungsinteressenten aus dem EU-Ausland der Zugang zum deutschen Ausbildungsmarkt erleichtert. Für Bewerberinnen/Bewerber aus der EU zwischen 18 und 35 Jahren sieht das Programm diese Leistungen vor:

1.  Sprachbarrieren abbauen: Kosten für einen Deutschsprachkurs im Herkunftsland einen Vollzeitdeutschsprachkurs sowie einen praktikumsbegleitenden Deutschsprachkurs während eines ausbildungsvorbereitenden Praktikums in Deutschland. Im Rahmen von MobiPro-EU können nunmehr gleichrangig folgende Träger Sprachkurse in Deutschland durchführen: nach AZAV (Akkreditierungs- und Zulassungsverordnung Arbeitsförderung) zertifizierte Bildungsträger (wie die bildungsagentur).

2.  Lebensunterhalt sichern: ergänzende finanzielle Unterstützung zur Sicherung des Lebensunterhalts während eines ausbildungsvorbereitenden Praktikums

3. Ausbildung erfolgreich absolvieren: Pauschale für Aufwendung für die ausbildungsbegleitender Förderung und die sozial- und berufspädagogische Begleitung für die gesamte Dauer der Ausbildung

4.  Fahrkosten sichern: Pauschale für Aufwendungen für Hin- und Rückfahrt zum Bewerbungsgespräch sowie zum ausbildungsvorbereitenden Praktikum und für die Anreise zu Beginn der Ausbildung; ggf. Rückreise bei Abbruch der Ausbildung

5.  Die einzelnen Leistungen sind vom Jugendlichen frühzeitig (z.B. vor Beginn des Sprachkurses oder vor der Anreise zum Vorstellungsgespräch) zu beantragen.

 

Für acht Wochen in München zum Praktikum

 
Praktikum zu Ende - Rückreise nach Spanien.
 
Im Herbst beginnen die spanischen Jugendlichen eine Ausbildung bei verschiedenen Unternehmen in München. Die bildungsagentur wünscht viel Erfolg.
 
 
 
 
 
 
 
 
© 17 | http://bildungsagentur.info/Pro_Ausbildung-1-150.htm